Wunderbaum Niem - Azadirachta indica


Der Niembaum (Neembaum) und sein Alter
Der Niembaum (Neembaum) nimmt in der indischen Kultur einen besonderen Platz ein.
Funde beweisen, dass Niemblätter bereits vor ca. 4500 Jahren bekannt waren.


Die ältesten Aufzeichnungen über den Niembaum (Neembaum) datieren um 500 v. Chr.

Aus diesen Schriften geht die Verwendung von Produkten des Niembaumes als Mittel zur Behandlung vieler Krankheiten zweifelsfrei hervor.


Nachweisbare Wirksamkeit von Niemprodukten über Jahrhunderte, machen den Niembaum (Neembaum) zu einer der wichtigsten Pflanzen in der ayurvedischen Medizin.


Der Niembaum (Neembaum) und seine Stellung in Indien
Von der größten indischen Glaubensgruppe der Hindus, wird der Niembaum (Neembaum) geradezu verehrt. Bei nahezu allen Kulturfesten ist der Niembaum (Neembaum) dabei und in vielen ihrer religiösen Riten bekunden die Hindus den festen Glauben an die Heilkräfte des Niembaumes.
Traditionsgemäß verzehren viele Inder am Neujahrstag Niemblätter (Neemblätter) - sie sollen Glück bringen. Außerdem nehmen sie ein Bad mit Niemblättersud, um Körper und Seele zu reinigen.
Ayurvedische Ärzte empfehlen am Winterende eine Kur mit Niemblätter (Neemblätter), um sich so für den Rest des Jahres vor Krankheiten zu schützen.
Der Rauch von verbrannten Niemblättern soll die bösen Geister vertreiben.
Niemprodukte (Neemprodukte) finden Verwendung sowohl bei Gesundheits- und Kosmetikprodukten als auch in der Medizin und bei der Schädlingsbekämpfung.

 

Bezugsquelle

Niemprodukte zu attraktiven Preisen erhalten Sie bei Amansi Products unter www.amansi.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Hölzl